© RZ Koblenz 

Oberägeri setzt auf Sonnenstrom

Am Mittwoch, 26. Juni 2019, lud die Einwohnergemeinde Oberägeri zu einem Informationsanlass zur Förderung von Photovoltaikanlagen auf dem Gemeindegebiet Oberägeri. Gross ist das Potenzial für Sonnenenergie entsprechend gross war auch das Interesse für den Anlass.

Umwelt Sonnenenergie boomt und Oberägeri ist prädestiniert für die Realisierung von Photovoltaikanlagen. Dieses Potenzial will die Einwohnergemeinde nutzen und bietet neu ein Gemeinschaftsprojekt in Zusammenarbeit mit Energie Schweiz für Eigentümer an. Dieses beinhaltet die Prüfung über die Eignung einer Anlage, Erstellung eines Ausschreibungsdossiers sowie die Einholung von Offerten und deren Prüfung, mit dem Ziel, das vorteilhafteste Angebot der Eigentümerschaft zu empfehlen.

Rund 120 Zuhörer

Das geplante Gemeinschaftsprojekt stiess auf offene Ohren, rund 120 Personen besuchten den Informationsanlass. Interessierte haben nun die Möglichkeit, sich bis Ende August 2019 für das Projekt anzumelden. «Der Anlass zeigte, wir sind mit der konsequenten Förderung von Solarstrom auf dem richtigen Weg. Nicht nur bei der Umsetzung bei unseren gemeindeeigenen Bauten, sondern auch bei der Unterstützung der Bevölkerung bei ihren geplanten Vorhaben» freut sich Projektleiter Dusko Savkovic.

Energie Genossenschaft

Nebst den Informationen zum Gemeinschaftsprojekt und zu allgemeinen Informationen zum Thema stellte sich die Ägerital Energie Genossenschaft vor. Sie fördert, realisiert und betreibt Anlagen zur Nutzung von erneuerbaren Energien. Auch die Einwohnergemeinde Oberägeri bezieht Solarstrom aus dem Ägerital und setzt damit konsequent auf Nachhaltigkeit und Ökologie. Siehe auch unter: www.oberaegeri.ch

PD/DK


Zuger Woche vom Mittwoch, 3. Juli 2019, Seite 2