E-Paper - 08. Oktober 2014
Zuger Woche
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

«Umsetzung mit Herz»

MARTIN ANDERMATT Fussballtrainer Zug 94

Name: Martin Andermatt

Beruf: Fussballtrainer

Wohnort: Hünenberg

Interview von Dany Kammüller

Martin Andermatt, deine Karriere begann damals in Baar und beim SC Zug. Nach ein paar Abstechern bei anderen CH-Klubs und im nahen Ausland als Spieler und Trainer kamst du nun zurück zu deinen Wurzeln. Wie kam es dazu?

Das Projekt «Apollo» hat mich von Anfang an interessiert. Ich bringe meine Erfahrung als Trainer, wie auch als Sportchef voll und ganz in dieses Langzeitprojekt mit ein. Gerne möchte ich im Team etwas entwickeln, Visionen konkretisieren, um so dem Zuger Fussballsport etwas zurück zu geben.

Du bist für viele Zuger Nachwuchsfussballer ein Vorbild. Was empfiehlst du jungen Sportlern, die in deine Fussstapfen treten möchten?

Dass sie das, was sie machen wollen, mit vollem Herzen und Engagement umsetzen. Offen sein, um zu lernen und sich als Teamspieler weiterzubilden.

Wie sehen deine primären Ziele mit Zug 94 aus? Glaubst du ein Aufstieg ist schon in dieser Saison realistisch?

Das primäre Ziel ist ein Top Ausbildungsverein zu werden, deshalb müssen gewisse Voraussetzungen angestrebt werden. Wir werden unser volles Herzblut mit einbringen, damit wir unsere Zielsetzungen erreichen können.

Was würdest du am Kanton Zug verbessern?

Ein geselligeres Zug am Abend und ein neues Fussballstadion.

Was darf in deinem Wocheneinkauf auf keinen Fall fehlen?

Spass und Früchte.

Was bedeutet für dich Heimat?

Dort wo ich lebe, respektvoll mit den Menschen und der Natur umzugehen.

Wenn du eine Strasse nach dir selbst benennen könntest, welche wäre das?

Es wird ja schon ein Dorf nach meinem Namen benannt. :)

Wenn du zaubern könntest, was würdest du zuerst tun?

Verwundert sein und das dann dankend annehmen.

Deine grösste Jugendsünde?

Apfelgrosse Erdbeeren in Nachbars Garten gekaut.

Dein derzeitiges Lieblingslied ?

Maître gims j’me tire.

Dein «Spitzname»:

Tschäne.

Dein Parfüm?

Aktuell: Bulgari.

Wenn du spontan fluchst, was sagst du?

Schiriii.

Was können Frauen besser als Männer?

Sie können besser an die Geburtstage denken.

Der schönste Ort der Welt?

Dort, wo ich mich wohl fühle.

Kurz und Bündig: Hobby: Familie, Sport allgemein. Lieblingstier: Gepard. Farbe: Blau und Weiss. Essen: «Gschwellti». Getränk: Feines Glas Rotwein. Film: Es war einmal in Amerika. Musikstil: Je nach Stimmung. Musiker: Carlos Santana. Fahrzeug: Aston Martin. Schriftsteller: John Strelecky. Schauspieler/in: Bruce Willis, Angelina Jolie. Sportler: Roger Federer.

Und zum Schluss…

Für das Können gibt es nur einen Beweis: Das Tun. Viel Spass dabei.

Zuger Woche vom Mittwoch, 8. Oktober 2014, Seite 24 (605 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Oktober   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31