E-Paper - 28. Januar 2015
Zuger Woche
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Handelsregisteramt Zug

KANTON Die Eintragungen stiegen im 2014

Die Zahl der im Handelsregister des Kantons Zug eingetragenen Firmen nahm im Jahr 2014 gegenüber dem Vorjahr netto um 348 zu. Per Ende Jahr waren damit 30745 Firmen im Handelsregister eingetragen.

PD/EW - Die im Handelsregister insgesamt vorgenommenen Eintragungen stiegen leicht auf 17202 an. Die Statistik für das Jahr 2014 ergab eine Netto-Bestandeserhöhung der im Handelsregister eingetragenen Firmen um 348 (Vorjahr: 85) Firmen. Die Zahl der Neueintragungen stieg auf 2110 an (Vorjahr: 2044). Die Gesamtzahl der im Handelsregister per Ende 2014 eingetragenen Firmen hat auf 30745 zugenommen (Bestand per Ende 2013: 30397).

AG und GmbH am beliebtesten

Wie bereits in den vergangenen Jahren waren die Aktiengesellschaft (AG) und die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) die beliebtesten Gesellschaftsformen im Kanton Zug. Die AG ist mit 17 502 nach wie vor die mit Abstand häufigste Rechtsform. Dahinter folgt die GmbH, deren Bestand um 330 Einheiten auf 8279 am deutlichsten zugenommen hat.

Mehr Eintragungen

Die Zahl der im Handelsregister vorgenommenen Eintragungen (Neueintragungen, Änderungen und Löschungen) nahm im Vergleich zum Vorjahr wiederum leicht zu. Mit 17202 Eintragungen im 2014 wurde die Zahl des Vorjahres (17082) knapp übertroffen.

Weiterhin Aufforderungen

Wie schon in den vergangenen Jahren befasste sich das Handelsregister regelmässig mit jenen Gesellschaften und Einzelunternehmen, die nicht mehr den gesetzlichen Vorschriften entsprachen. Davon betroffen sind Gesellschaften mit einer mangelhaften Organisation hinsichtlich Verwaltung, Vertretung und Revision oder Firmen mit einer fehlenden oder nicht korrekt eingetragenen Adresse. Diese müssen aufgefordert werden, den gesetzmässigen Zustand wiederherzustellen, ansonsten sie entweder vom Gericht oder vom Handelsregisteramt aufgelöst werden. Ebenso müssen Firmen aufgefordert werden, die Änderung von bereits eingetragenen Daten anzumelden. Dabei handelt es sich meist um Personalangaben, da diese nicht oder nicht mehr den Tatsachen entsprechen. Die Hinweise auf solche Eintragungen kommen in der Regel von Privatpersonen oder anderen Amtsstellen.

Zuger Woche vom Mittwoch, 28. Januar 2015, Seite 17 (70 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Januar   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31