E-Paper - 28. Januar 2015
Zuger Woche
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Erfolg für Kunstradfahrer

BAAR Elf Podestplätze - Eine spannende Wettkampfsaison steht an

Am 18. Januar 2015 fand in Uster die erste Runde des diesjährigen Regio Cups statt. Eine Woche später, am 25. Januar, wurde in Pfungen die zweite Runde ausgetragen. In den zwei Wettkämpfen konnten die Sportler die geforderte Limite für den Swiss Cup holen.

PD/LF - Die jungen Talente der Baarer Kunstradfahrer zeigten eine beachtliche und vielversprechende Leistung und konnten dabei auch Wettkampferfahrungen und Kürsicherheit sammeln.

Sehr gute Resultate

Vivienne Kümin meistert ihren zweiten Wettkampf sehr gut und konnte sich über den dritten Schlussrang freuen. Für Saskia Seitz lief die erste Runde noch nicht ganz optimal, sie vergass einige Bilder in ihrer Kür. Dafür zeigte sie in der zweiten Runde eine sehr gute Leistung und stand voller Stolz zuoberst auf dem Podest. Mirina Hotz fuhr zwei sehr gute Wettkämpfe. Sie kann stolz auf ihre Leistung sein und sicherte sich damit den Sieg in ihrer Kategorie. In der Kategorie U15 gewann Alessa Hotz souverän mit über 50 Punkten Vorsprung. Flavia Schürmann klassiert sich mit einer sehr guten Leistung gleich dahinter auf dem zweiten Rang. Leana Hotz zeigt im Moment die schweizweit schwierigste Kür überhaupt. - Keine andere Sportlerin zeigt alleine auf dem Rad so schwierige Elemente wie sie. Ihr enormer Trainingsfleiss wurde belohnt, sie siegte mit über 40 Punkten Vorsprung. Leandra Mattesco klassierte sich auf dem neunten Schlussrang.

Wettkampfpause nutzen

Die 4er und 6er Schülermannschaft mit Angela Andermatt, Carole Ledergerber, Tanja Langenegger, Yvonne Utiger, Aisha Tharmaligam, Sina Gisler und Leonie Trüssel verpassten die Punkte für die geforderte Swiss Cup Limite klar. Sie werden ihre Wettkampfpause nutzen, um weiter an ihren Fahrkünsten zu trainieren.

Bronze, Silber und Gold für Baar

Dass die 4er Kunstradmannschaften aus Baar top sind, zeigen sie Jahr für Jahr. Die drei Baarer Juniorenmannschaften nahmen das ganze Podest für sich in Anspruch. Baar 3 mit Melanie Bleicher, Nadine Risi, Yael Grob und Ramona Stauffacher freuten sich über eine neue persönliche Bestleistung und die Bronzemedaille. Silber ging an Baar 1 mit Aline Pernollet, Jenny Portmann, Saskia Grob und Elena Fischer. Sie zeigten vor allem in der zweiten Runde, dass auch sie bereit sind für die EM-Qualifikation. Den Sieg holten sich die amtierenden Schweizer Meister, die Mannschaft Baar2/Uster. Stefanie Moos, Ellen Stangier, Anja Schelbert und Vanessa Hotz zeigten eine sensationelle Kür in Uster. Die drei Mannschaften werden sich auch in diesem Jahr ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Startplatz für die Junioreneuropameisterschaft liefern. Die aktuellen Resultate finden Sie unter www.atbbaar.ch.

Zuger Woche vom Mittwoch, 28. Januar 2015, Seite 7 (127 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Januar   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31