E-Paper - 25. März 2015
Zuger Woche
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Sommerreifenwechsel: Wann ist es Zeit?

PNEUWECHSEL Die Zeit für Sommerpneus ist bald da!

Im Frühling ist es Zeit, Sommerreifen aufzuziehen. Generell ist der April der geeignetste Monat, von Winter- auf Sommerreifen zu wechseln. Das Risiko von Schneefall ist relativ gering, ausser Sie planen noch einen Skiurlaub. Lassen Sie sich von Ihrem AGVS-Garagisten beraten.

PD/EW - Am Thema Sommerreifenwechsel scheiden sich die Geister. Wann soll der Wechsel passieren? Allgemein gilt: Die Zeit für Sommerpneus ist gekommen, wenn es mit hoher Wahrscheinlichkeit keinen Frost mehr geben wird und die Temperatur sich bei 7° eingependelt hat. Vor dem Wechsel gilt es, das Profil und den Zustand der Sommerreifen genau zu prüfen. Ihr Fachmann weiss, ob Sie die Reifen weiter nutzen können oder lieber ausmustern sollten.

Warum überhaupt wechseln?

Winterreifen nutzen sich auf sommerlichen Strassen in kürzester Zeit ab, denn je stärker der Abrieb, desto höher ist der Spritverbrauch. Sommerreifen halten den steigenden Aussentemperaturen wegen ihrer Gummimischung besser stand und nutzen sich dadurch viel weniger ab. Die Gummimischung von Sommerreifen ist im Vergleich zu Winterreifen auch bei hohen Temperaturen unelastischer. Dadurch sind Rollwiderstand und Abnutzung geringer, was zu einem angenehmeren Fahrkomfort mit einer geringeren Geräuschentwicklung führt. Dazu sorgen Sommerreifen für bessere Werte, wenn es um die Laufleistung und die Lenkstabilität geht.

Welchen Einfluss hat die Profiltiefe der Pneus?

Im Idealfall sollten Sommerreifen über eine Profiltiefe von mindestens 3-4 mm verfügen, darunter nimmt die Nasshaftung der Sommerreifen ab. Ein zu geringes Profil der Reifen erhöht die Gefahr von Aquaplaning deutlich. Zudem ist das Sommerreifenprofil bei regennassen Strassen wesentlich sicherer. Wer mit den richtigen Reifen unterwegs ist, spart ausserdem viel Geld.

Was geschieht mit den Winterreifen?

Die abmontierten Winterreifen sollen auf Beschädigungen untersucht und gründlich gereinigt werden. Haben Sie keinen geeigneten Platz für die Reifen, bieten viele Autohäuser den Service der richtigen Einlagerung an.

Lebensdauer der Reifen?

Jeder Reifen sollte nur maximal vier Jahre gefahren werden, da sich nach dieser Zeit die Gummimischung zu verändern beginnt, porös wird und so ein enormes Sicherheitsrisiko darstellen kann. Auch der Grip des Reifens beginnt deutlich nachzulassen und der Bremsweg wird gefährlich lang.

Wie vorgehen?

Fassen Sie ins Auge, den Wechsel auf Sommerreifen vorzusehen. Nach Mitte April ist der Zeitpunkt fällig. Vereinbaren Sie einen Termin, um später längere Wartezeiten in den Werkstätten zu verhindern. Ihre AGVS-Garagisten werden Sie kompetent beraten und Ihr Fahrzeug auf Vordermann bringen.

AGVS-Sektion Zug

Beat Grepper

Conrad Keiser AG

Alte Steinhauserstrasse 19

Postfach 5237, 6330 Cham

Tel. 041 747 11 71

Fax 041 741 81 60

beat.grepper@ckeiser.ch

www.agvs-zg.ch

Zuger Woche vom Mittwoch, 25. März 2015, Seite 22 (65 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   März   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31