E-Paper - 08. April 2015
Zuger Woche
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

FDP - Sieber sagt sorry!

KANTONSRAT - Ausschluss aus der Fraktion

Vergangene Woche teilte die FDP-Fraktion des Zuger Kantonsrates mit, dass sie ihr Mitglied, Beat Sieber aus Cham, wegen inakzeptablen Verhaltens, mit sofortiger Wirkung ausschliesse. Nun entschuldigte sich Beat Sieber.

PD/DK - Anscheinend habe sich Beat Sieber gegenüber dem gewählten Vizepräsidenten des Kantonsrates, Thomas Lötscher aus Neuheim, ungebührlich verhalten, wie die FDP vergangene Woche mitteilte. Dies führte schliesslich zu Siebers sofortigem Ausschluss aus der Kantonsratsfraktion der FDP. Nun hat sich Beat Sieber bei Thomas Lötscher entschuldigt.

Sieber entschuldigt sich

«Für mein Verhalten im Rahmen meiner wilden Kandidatur im Dezember 2014 um das Amt des Vizepräsidiums des Zuger Kantonsrates entschuldige ich mich bei Thomas Lötscher öffentlich und hoffe, dass der gewählte Vizepräsident meine Entschuldigung annehmen kann. Ich wünsche Thomas Lötscher viel Erfolg und Befriedigung bei der Ausübung seines Amtes. Thomas Lötscher weiss, dass ich mich in Zukunft anders orientieren werde und in keiner Weise mehr in ein Konkurrenzverhältnis gegen ihn antreten werde. Die nächsten drei Wochen befinde ich mich auf einem Segeltörn in Südengland und bin deshalb nicht erreichbar.»

Zuger Woche vom Mittwoch, 8. April 2015, Seite 11 (107 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   April   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30