E-Paper - 11. Mai 2016
Zuger Woche
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Romantisch, aber auch sehr gefährlich!

Von Karen Umbach

Die Schweiz ist stark, weil wir nicht auf eine staatliche Lösung für unsere Probleme warten, sondern einzeln und miteinander Anpacken und Gestalten.

FDP Am 6. Juni gibt es einen reich befrachteten Abstimmungssonntag ich will mich hier aber nur auf eine Frage konzentrieren: Das bedingungslose Grundeinkommen. Auf dem ersten Blick und aus liberaler Sicht scheint diese Initiative wegen ihrer vereinfachten Bürokratie und des pragmatischen Ansatzes verführerisch zu sein. Aber Achtung! Diese Initiative würde einen Paradigmenwechsel mit sich mitbringen; nämlich, dass der Staat für uns zuständig ist und dass wir nicht mehr für uns selbst verantwortlich sind. Die Schweiz ist stark, weil wir nicht auf eine staatliche Lösung für unsere Probleme warten, sondern einzeln und miteinander Anpacken und Gestalten. In der Arbeitswelt und im freien Markt sind wir proaktiv und innovativ das Rückgrat unser Wettbewerbsstärke und eine der Hauptursachen für unseren hohen Lebensstandard in Europa. Wen diese Initiative noch nicht abschreckt, sollte bitte über die Grenzen schauen. Zum Beispiel Grossbritannien: Dort gibt es zwar kein Grundeinkommen, aber die Sozialhilfe ist so weit ausgedehnt und selbstverständlich geworden, dass es mittlerweile Familien gibt, in welchen bereits in der dritten Generation niemand jeweils gearbeitet hat. Man muss nichts anstreben, da man genug hat, um über die Runden zu kommen. Eine staatlich garantierte, minimale Existenz führt zur Resignation und die logische Folge ist die Stagnation in Armut. Natürlich wird dies hier bei uns nicht sofort passieren, aber, wenn nur jeder zehnte beschliesst, weniger zu arbeiten, beginnt die nicht aufzuhaltende Abwärtsspirale. Homo economicus macht die Rechnung, welche für ihn am besten passt. Sein Wille, etwas zu gestalten und zu erreichen, wird geschwächt. Aus diesem Grund ist ein bedingungsloses Grundeinkommen vielleicht romantisch, aber sehr gefährlich.

Zuger Woche vom Mittwoch, 11. Mai 2016, Seite 10 (72 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Mai   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31