E-Paper - 11. Mai 2016
Zuger Woche
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Begeisterung bei Jung und Alt

Das herrliche Wetter über Auffahrt lockte Hundertschaften auf die permanent eingerichteten Zeitmessstrecken der Raiffeisen Zuger-Trophy. Bereits schlagen 3500 Zeiten zu Buche. Das gibt Arbeit für die Helfer. Und einen Zustupf in deren Vereinskasse. Regelmässig anzutreffen sind Familie Dietrich und Gertrud Gehring.

Sport Bekanntlich ist der Start an der Raiffeisen Zuger-Trophy kostenlos. Finanziert wird das Projekt je hälftig von der öffentlichen Hand sowie privaten Sponsoren. Für die Betreuung der Strecken sowie die Erfassung der Zeiten zeichnen lokale Vereine verantwortlich, die ehrenamtlich tätig sind. Aktuell sind dies der TSV Concordia Baar sowie der VC Hünenberg. «Unser Engagement hat insbesondere ideellen Charakter», bestätigt Thomas Kilchör, Etappenverantwortlicher in Baar. Immerhin: Nach Etappenschluss wird ein Obulus in die Vereinskasse einbezahlt. Reto Benz, OK-Verantwortlicher, ergänzt: «Dies ist uns wichtig, denn der geleistete Aufwand ist teilweise enorm. Im Sinne einer Transformation sind wird darauf bedacht, die zur Verfügung gestellten Gelder der öffentlichen Hand, namentlich der Gemeinden, für diesen Zweck einzusetzen.»

Familie Dietrich «On Tour»

Dass sich der Einsatz der Helfer lohnt, zeigt unter anderem die tolle Geschichte von Familie Dietrich aus Baar, die bis anhin auf allen Strecken der Running-Trophy unterwegs war. Selbst die ruppige Etappe 02_Baar lang über 14.6 Kilometer (km) mit 370 m HD bewältigten die 9-jährige Sara und der 7-jährige Simon mit Bravour. Familienerlebnisse inklusive. Wer es den beiden Kindern nachmachen will, startet am besten in der Kategorie Family-Trophy.

71 und kein bisschen müde

Eingefleischte Teilnehmer erinnern sich an Hanspeter Reber, der im Vorjahr über 1700 km auf den Strecken der Raiffeisen Zuger-Trophy zurücklegte. In der Person von Gertrud Gehring aus Affoltern am Albis macht sich eine weitere Rentnerin daran, die Vielstarter-Trophy zu erobern. Ihre Domäne: Nordic Walking. Ihre Leidenschaft: Lange Strecken. Ihr Talent: Ausdauer. Ihre Gemeinsamkeit mit Familie Dietrich: Jede Menge Freude an der Bewegung. Nach sechs Wochen bringt es die rüstige Seniorin bereits auf über 200 km. Man darf gespannt sein, wie weit die Reise geht ...

Weitere Details: zuger-trophy.ch

Aktuelle News: facebook.com/zugertrophy PD/LF

Zuger Woche vom Mittwoch, 11. Mai 2016, Seite 9 (114 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Mai   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31