E-Paper - 30. Januar 2019
Zuger Woche
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Bebauungsplanänderung bei der Fensterfabrik Baumgartner

Die traditionsreiche Fensterfabrik Baumgartner in Hagendorn will ihren Betrieb erneuern und erweitern. Für die dafür notwendige Bebauungsplanänderung findet eine öffentliche Mitwirkung statt. Zudem wurde die Bevölkerung an einer Veranstaltung umfassend über das geplante Projekt «Gottfried Baumgartner» informiert.

Hagendorn Die Familien- und Firmengeschichte der Fensterfabrik G. Baumgartner AG in Hagendorn geht weit zurück. Das Unternehmen wurde in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts als Schreinerei gegründet. Nach stetigem Wachstum produziert die Fabrik seit 1984 an ihrem Standort, an der Flurstrasse in Hagendorn, Holz-Metall-Fenster. Bereits seit 2013 zeichnet sich ab, dass für die künftigen Herausforderungen in der Fensterfabrikation neue, modernere Produktionsflächen benötigt werden.

Modernisierung

Die G. Baumgartner AG beabsichtigt deshalb den Betrieb zu modernisieren und zu erweitern. Mit diesen Investitionen möchte das Unternehmen zukunftsfähig bleiben und die bestmöglichen Voraussetzungen schaffen, um den Standort Hagendorn zu stärken und gewerblich-industrielle Arbeitsplätze zu erhalten. Das entsprechende Projekt «Gottfried Baumgartner» sieht eine zusätzliche Produktions- und Logistikfläche in der Fensterfabrik vor. Diese soll unter anderem dadurch geschaffen werden, dass tiefer in den Boden gebaut wird. Zudem soll die Fabrik nach Norden erweitert und im Osten, entlang der Flurstrasse, erneuert werden. Um diese Änderungen zu realisieren, bedarf es einer Revision des rechtskräftigen Bebauungsplans «Allmend Hagendorn» sowie einer Anpassung des Zonenplans auf Gemeindeebene.

Öffentliche Mitwirkung

Die Einwohnergemeinde Cham führt im Rahmen der Bebauungsplanänderung vom 21. Januar 2019

bis am 15. Februar 2019 eine öffentliche Mitwirkung durch. Dazu wird der Planungsstand des Projekts vom 21. Januar ab 13.30 Uhr bis am 8. Februar 2019 um 12 Uhr im Mandelhof ausgestellt. Die Bevölkerung ist herzlich dazu eingeladen, sich an der Ausstellung ein Bild über die geplante Erneuerung

und Erweiterung zu machen.

Schriftliche Stellungnahmen

Schriftliche Stellungnahmen zum Projekt nimmt die Abteilung Planung und Hochbau, Dorfplatz 6, Postfach 265, 6330 Cham, gerne bis zum 15. Februar 2019 entgegen. Gemeinsam mit der Grundeigentümerschaft stellte die Abteilung Planung und Hochbau der interessierten Bevölkerung das Projekt gestern, Dienstag, 29. Januar 2019, detailliert an einer Informationsveranstaltung vor. PD/DK

Zuger Woche vom Mittwoch, 30. Januar 2019, Seite 17 (10 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Januar   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31