E-Paper - 30. Januar 2019
Zuger Woche
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Doku-Zug neu in der Bibliothek

Die Zuger Dossiers und Medien wie auch die Dienstleistungen von Doku-Zug werden in die Bibliothek Zug integriert und dort mit der Zuger Sammlung zusammengeführt. Darauf haben sich die beiden Projektpartner Doku-Zug und Stadt Zug geeinigt. Ende 2020 soll es soweit sein.

Archiv Das Dokumentationszentrum Doku-Zug wird sich neu positionieren. Die Stadt Zug hat signalisiert, dass sie den hohen Wert der Institution anerkennt und gewillt ist, zu einer zukunftsfähigen Lösung beizutragen. Dazu setzt sie auf Kooperation: Die Bibliothek Zug erhält den für die Region Zug relevanten Bestand als Schenkung von Doku-Zug-Gründer Daniel Brunner und führt die Themendossiers und Publikationen von Doku-Zug mit der bestehenden Tugiensia-Sammlung der Bibliothek Zug zusammen. Die analogen und digitalen Suchwerkzeuge und das Dienstleistungsangebot von Doku-Zug werden in die Organisationsstrukturen der Bibliothek Zug integriert. Bis Ende 2020 soll das Zusammenführen der beiden Sammlungen inklusive der damit verbundenen Dienstleistungen abgeschlossen sein. Die Vorarbeiten haben bereits begonnen.

Fertig lustig

Nach dem Abschluss des Projekts, spätestens Ende 2020, wird Doku-Zug in seiner heutigen Form aufgelöst. Die Stiftung Doku-Zug will sich jedoch weiterhin z.B. durch die Finanzierung spezifischer Projekte für die Zuger Dokumentation einsetzen, auch wenn diese in die Bibliothek Zug integriert ist. Die Mitarbeitenden von Doku-Zug werden bei ihrer beruflichen Entwicklung und der Suche nach einer neuen Stelle vom Leitungsteam und der Stiftung Doku-Zug unterstützt. Weitere Infos finden Sie im Internet unter www.stadtzug.ch und unter www.doku-zug.ch. PD/KG

Zuger Woche vom Mittwoch, 30. Januar 2019, Seite 2 (15 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Januar   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31