E-Paper - 30. Januar 2019
Zuger Woche
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Nächste Zuger Chornacht

Am 11. September 2021 findet die nächste Zuger Chornacht statt. Das haben die sechs Gründungschöre des Vereins Zuger Chornacht, im Rahmen der ersten Generalversammlung (GV) am 25. Januar entschieden.

Zug Innerhalb einer knappen Stunde waren die Traktanden der 1. GV des Vereins Zuger Chornacht abgearbeitet. Die Mitglieder folgten in allen Punkten den Anträgen des Vorstands. Für bestehende Mitglieder bleibt das laufende Jahr beitragsfrei, während neue Mitglieder, ebenso wie die Gründungsvereine, einen Beitrag von zehn Franken pro aktivem Mitglied leisten müssen. Mit diesen Einnahmen, so Präsident Andreas Wepler, werden die Strukturkosten des Übergangsjahres finanziert.

Vier Mitglieder im Vorstand

Der Vorstand, der aufgrund der besonderen Startverhältnisse des Vereins aus allen Mitgliedern des Organisationskomitees also zwölf Personen bestand, wurde zur flexibleren Arbeitsgestaltung und Ressourcenschonung auf vier Mitglieder reduziert: Andreas Wepler bleibt weiterhin Präsident. Sein Vertreter, Frans Luttikhuis, übernimmt die Finanzen, Christof Tschudi die Künstlerische Koordination und Daniela von Jüchen amtiert als Aktuarin. Das OK bleibt im Hintergrund erhalten und wird einbezogen, soweit dies bei der Überarbeitung des Konzepts sinnvoll ist.

Workshop

Im April soll ein Impulsworkshop neue Inputs zur musikalisch-künstlerischen Ausgestaltung bringen, um der Versuchung zu widerstehen, den Erfolg der ersten Chornacht durch eine exakte Kopie der Premiere wiederholen zu wollen. Weiterführende Informationen plus Auschnitte aus der Chornacht 2018 siehe unter: www.zugerchornacht.ch.

PD/DK

Zuger Woche vom Mittwoch, 30. Januar 2019, Seite 2 (17 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Januar   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31