E-Paper - 30. Januar 2019
Zuger Woche
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Kantonspolizei auf dem Prüfstand

Von Kristina Gysi

Am Mittwoch, 23. Januar, lud die Kantonspolizei Zug zu einem Mediencafé. Dabei vorgestellt wurde der neue Kommandant (Kdt) Thomas Armbruster. Er berichtete über Ziele und Herausforderungen und über eine umfassende Arbeitsanalyse der Kantonspolizei.

Zug Am vergangenen Mittwoch, 23. Januar, stellte sich der neue Kommandant der Zuger Kantonspolizei, Thomas Armbruster, den öffentlichen Medien vor und informierte über Änderungen, Projekte und Herausforderungen. Einer seiner ersten grossen Schritte im neuen Amt ist eine umfassende Arbeitsanalyse der Zuger Polizei. «Man kann sich die Zuger Polizei wie einen Motor vorstellen. Auch dieser muss regelmässig geprüft werden», begründete der dreifache Familienvater die Gesamtüberprüfung. Einen bestimmten Beweggrund gäbe es hierfür nicht, es sei einfach wichtig, Abläufe, Strukturen und Aufgaben zu überprüfen, um eine optimale Arbeitseffizienz und -sicherheit gewährleisten zu können.

Den Kopf freibekommen

Um sich optimal auf diese Analyse vorbereiten zu können, sei er alleine auf eine mehrtägige Gebirgstour gegangen. Dabei habe er den Kopf freibekommen und sich intensiv mit der Ausführung der Überprüfung auseinandersetzen können, so der 51-Jährige. Man darf gespannt sein, wie sich die Strategie der Zuger Kantonspolizei in den nächsten Jahren verändern und entwickeln wird. Weitere Informationen unter www.zg.ch.

Zuger Woche vom Mittwoch, 30. Januar 2019, Seite 7 (9 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Januar   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31