E-Paper - 01. Mai 2019
Zuger Woche
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Wo sich die Wirtschaft für die Kultur stark macht

Der Kanton Zug ist unbestritten einer der beliebtesten Wirtschafts- und Lebensräume. Dazu trägt auch das vielfältige und reichhaltige Kulturangebot bei. Dass dem so ist, ist unter anderem dem Engagement der hiesigen Firmen zu verdanken.

Zug In exakt 114 Tagen prallen in Zug gewaltige Kräfte aufeinander. Dann nämlich werden am eidgenössischen Schwing- und Älplerfest Athleten aus allen Regionen des Landes gegeneinander zum Kampf im Sägemehl antreten. In der V-Zug Arena, die das Herzstück des Festgeländes bilden wird, entscheidet sich dann im Laufe der drei Festtage (vom 23. bis 25. August), wer künftig den Titel «Schwingerkönig» tragen darf.

Von Grossveranstaltungen bis zu kleineren kulturellen Events

Das eidgenössische Schwing- und Älplerfest gehört mit seiner überregionalen Ausstrahlung zu den klaren Highlights des diesjährigen Zuger Kulturkalenders aber es ist bei weitem nicht das einzige. Denn im kleinen Kanton hat die kulturelle Vielfalt Tradition und wird gepflegt. Zu den bekanntesten und beliebtesten Veranstaltungen gehören beispielsweise das Zuger Seefest (22. Juni), der traditionelle Chriesisturm (24. Juni) oder die bekannte Jazz Night (29. und 30. August). Wer es ruhiger und informativer mag, kann eines von fünf Museen ansteuern. Diese haben sich unterschiedlichen Themen verschrieben: So erfahren zum Beispiel Kunstfreunde im Kunsthaus Zug viel Wissenswertes über modernes und zeitgenössisches kreatives Schaffen. Wem der Sinn hingegen eher nach sanften Klängen oder schauspielerischen Darbietungen steht, sollte im Theater Casino Zug einer der zahlreichen Aufführungen der Theater- und Musikgesellschaft Zug beiwohnen.

Hier ansässige Unternehmen leisten wichtige Beiträge

«Ein abwechslungsreiches Kulturangebot steigert die Attraktivität der Region Zug nicht nur für Einheimische, sondern auch für Gäste», betont Patrizia Hofstetter, Geschäftsführerin von Zug Tourismus. «Aus diesem Grund profitieren schlussendlich auch die Hotellerie und Gastronomie von einem vielfältigen kulturellen Angebot.» Diese Vielfalt entsteht aber nicht von alleine, sondern ist das Ergebnis von Herzblut und Engagement. Nebst den kantonalen Stellen sowie Vereinen und privaten Gönnern setzt sich in Zug auch die lokale Wirtschaft für den hiesigen Kulturplatz ein. Das gilt sowohl für das örtliche Gewerbe und KMU als auch für die 'Grossen', sprich Unternehmen wie Bossard, Johnson & Johnson oder Glencore. Diese Firmen tragen mit ihren vielfältigen Sponsorings dazu bei, das kulturelle Angebot Zugs möglichst attraktiv, hochwertig und abwechslungsreich zu gestalten.

Lokal engagiert

Für Glencore ist die Förderung lokaler Veranstaltungen und Institutionen seit jeher Teil ihres Bekenntnisses zum Standort Zug. Das überrascht nicht, schliesslich ist das Unternehmen hier tief verwurzelt: 1974 wurde Glencore in Zug gegründet. Mittlerweile ist die Firmengruppe in über 50 Ländern tätig und gehört zu den führenden Rohstoffunternehmen der Welt. Gleichzeitig stellt Glencore einen der grössten Arbeitgeber der Zentralschweiz dar alleine am Hauptsitz in Baar sind mehr als 800 Mitarbeitende aus 50 Nationen tätig, darunter auch Lernende und Berufseinsteiger. Für das Unternehmen versteht es sich daher von selbst, dass man wichtige Events und Institutionen in und um Zug, wie das bereits angesprochene eidgenössische Schwing- und Älplerfest, die Jazz Night sowie das Kunsthaus Zug und die Theater- und Musikgesellschaft Zug aktiv unterstützt.

Sportevents, die zum Mitmachen einladen

Gerade im sportlichen Bereich stehen bald zwei grosse Veranstaltungen an, die von Glencore mitgetragen werden und zum Mitfiebern und vor allem Mitmachen einladen: der Wings for Life Run in Zug vom 5. Mai sowie das Zug Sports Festival am 27. und 28. Juli. Beim Wings for Life Run laufen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für alle, die nicht selber laufen können: Die Startgelder der Läufer gehen zu 100 Prozent an die Rückenmarkforschung. In Zug wird unter anderem auch Ex-Mister Schweiz Renzo Blumenthal die Laufschuhe schnüren. Beim Zug Sports Festival wiederum dreht sich alles um Sport und Spass. Über 50 Sportarten werden vertreten sein und laden zum Ausprobieren ein. Ein grosses Anliegen des Festivals ist es hierbei, die Besucher gleichzeitig für das wichtige Thema der Gesundheitsförderung zu sensibilisieren. PD

Zuger Woche vom Mittwoch, 1. Mai 2019, Seite 12 (16 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Mai   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31