E-Paper - 01. Mai 2019
Zuger Woche
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Aktion «Reine Zuger Natur»: Machen auch Sie mit!

Personen, die Abfall in der Natur entsorgen, machen sich strafbar. Die Bussen reichen von Hundert Franken bis hin zu mehreren Tausend Franken, je nach Ausmass des Vergehens.

Umwelt Noch herrscht bei uns unbeständiges Aprilwetter. Sonne, Regen, Schnee und Wolken wechseln sich von Stunde zu Stunde ab. Aber schon in ein, zwei Wochen, wenn der Mai seine Kraft entfaltet, kann es draussen sommerlich warm werden. Dann zieht es auch die Menschen wieder zu Tausenden in die Natur und mit diesen Heerscharen von Menschen nimmt zwangsläufig auch die Verunreinigung der Natur wieder zu. Abfall aller Art wird unachtsam in der Natur entsorgt oder einfach aus Faulheit zurückgelassen. Liebe Leser, wenn wir unsere Fauna und Flora schützen wollen, müssen wir solche Umweltverbrechen verhindern. Diese schaden im Endeffekt nämlich nicht nur den Tieren und Pflanzen an sich, sondern am Ende auch wieder uns selbst. Machen daher auch Sie mit bei der Aktion «Reine Zuger Natur»!

Werden Sie zu Mülldetektiven

Haben Sie Kenntnis von illegalen Müllhalden oder Abfallentsorgungen? Dann werden Sie zu aktiven «Zuger Woche Mülldetektiven». Fotografieren Sie diese Müllsünden, notieren Sie das Datum und die Uhrzeit und senden Sie uns diese Bilder per E-Mail an nachfolgende Mail-Aderesse: DK

redaktion@zugerwoche.ch

Zuger Woche vom Mittwoch, 1. Mai 2019, Seite 13 (14 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Mai   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31