E-Paper - 01. Mai 2019
Zuger Woche
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Auftrag mit allen Raffinessen

Von Rob Neuhaus

Die A. Iten AG in Unterägeri erstellte die komplette Schwimmhalle des neu erbauten Ägeribades. Die Plattenleger konnten dabei ihr gesamtes Können in Sachen Planen, Koordinieren, Verlegen und Schnittstellen unter Beweis stellen.

Glasmosaik in verschiedenen Formen und Grössen, Spaltplatten, Formteile, Schienen, Rinnen, Bewegungsprofile, Schwimmbadroste ... Das Ägeribad bot zahlreiche und raffinierte Aufgaben. Gerade recht für die Mitarbeiter der A. Iten AG, die sich gewöhnt sind, sich mit anspruchsvollen Arbeiten und mit Trends auseinanderzusetzen. Remo Iten, Inhaber und Geschäftsleiter, legt Wert darauf, dass seine Firma nicht nur gute Qualität abliefert, sondern auch die Entwicklungen im Markt aufnimmt. «Unsere Kunden wissen genau Bescheid über Neuheiten und Trends, da müssen wir dabei sein.» Dass die Firma auch ganze Umbauten erledigt und dabei über eine hohe Kompetenz bezüglich Schnittstellen und ein grosses Netzwerk verfügt, war im Ägeribad hilfreich. Remo Iten schätzte es dennoch sehr, dass die Baustelle quasi vor der Haustüre des Firmensitzes lag es gab trotz optimaler Planung zahlreiche Details vor Ort zu diskutieren und zu klären.

Topleistung im Wettkampfschwimmbecken

Schnittstellen sind im Schwimmbadbau selbstverständlich, das Wettkampfschwimmbecken, das Multifunktionsbecken mit fahrbarem Hubboden, die Rutschen, Sitzelemente und Wellnessbereiche boten einige zusätzliche Knackpunkte. Die Rundungen an den zwei Kinderbecken waren eine Herausforderung, ebenso das Kleben und Verfugen mit Epoxyharz. Auch in Sachen Präzision galt es eine Topleistung abzuliefern. Für das Wettkampfschwimmbecken war eine Genauigkeit von 2 mm über die 25 Meter Beckenlänge gefordert, der Geometer mass schliesslich eine solche von 1.5 mm. Selbstverständlich stand die Eröffnung Ende September 2018 im Voraus fest der Termindruck war entsprechend hoch. Gut, konnte sich die A. Iten AG auf zuverlässige Partner verlassen; die Keramik stammt grösstenteils von der Deutschen Steinzeug AG, das Klebematerial von Mapei.

Unternehmen in 4. Generation

Die A. Iten AG wird von Remo Iten in der vierten Generation geführt. Der Urgrossvater und Firmengründer Bartholomäus Iten war Kaminfeger und Hafner, der Grossvater Albert Iten sen. Hafner und Maurer, der Vater Albert Iten Hafnermeister und Plattenleger und Remo ist Hafner und Plattenleger, Kaufmann und Betriebswirtschafter. Die Belegschaft umfasst heute rund 20 Mitarbeitende. Im Angebot stehen sämtliche Keramik- und Natursteinarbeiten, Wellness und nach wie vor Feueranlagen. Deren Nachfrage hat im Raum Zug, wo viele Eigentumswohnungen gebaut werden, allerdings nachgelassen. So hat die Firma stets Alternativen im Fokus. Geklebte Natursteinfassaden sind ein Beispiel für die Erweiterung des Angebots.

A. Iten AG

Zugerstrasse 50

6314 Unterägeri

Telefon: 041 754 40 00

Mail: info@a-iten-ag.ch

Weitere Informationen finden Sie unter www.a-iten-ag.ch.

Zuger Woche vom Mittwoch, 1. Mai 2019, Seite 14 (15 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Mai   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31