E-Paper - 01. Mai 2019
Zuger Woche
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Tabu: ungewollt und doch da!

Im März 2018 erschien Eva-Maria Janutins Buch «Ungewollt und doch da». Darin geht es um Kinder, die eigentlich nicht erwünscht wären. Ein Tabuthema, dem sich die Zuger Denkplattform First Friday annimmt.

Stadt Zug Eva-Maria Janutin war als Kind unerwünscht. Nach dem Suizid ihres einzigen Bruders ging sie den Gründen dieser Verzweiflungstat nach und erfuhr dabei Entscheidendes über die eigene Vergangenheit. «Ungewollt und doch da» ist ein Teil ihrer Lebensgeschichte und gleichzeitig ein Ratgeber. Egal, ob Sie selber ein ungewolltes Kind waren oder ob Sie sich manchmal aus anderen Gründen gesellschaftlich ausgeschlossen fühlen, das Referat und die Lektüre des Buches werden für Sie ein grosser Gewinn sein. Es erwartet Sie eine interessante Begegnung und ein spannendes Referat. Gewinnen Sie neue Einblicke, stellen Sie Fragen, diskutieren Sie mit! Sie haben die Möglichkeit, das Buch zu erwerben und es von der Autorin signieren zu lassen.

Was, wer, wie und wo?

Der Event mit einem Inputreferat von Eva-Maria Janutin findet am kommenden Freitag, 3. Mai, ab 18 Uhr (inklusive Apéro Interculturel) in der Bibliothek Zug, an der St. Oswaldsgasse 21 statt. Weiterführende Informationen erhalten Sie bei Rupan Sivaganesan unter Telefon: 079 911 22 22. Eine Anmeldung ist erwünscht. www.first-friday.ch

PD/DK

Zuger Woche vom Mittwoch, 1. Mai 2019, Seite 25 (32 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Mai   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31