E-Paper - 01. Mai 2019
Zuger Woche
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

100 Jahre Jodlerklub Heimelig

Der Jodlerklub Heimelig Baar feiert sein 100-jähriges Jubiläum. Die traditionelle Jodlermesse vom Samstag, 11. Mai, in der Kirche St. Martin und das anschliessende Muttertagskonzert sind die grossen Highlights.

Baar Vor 100 Jahren, anno 1919, war Robert Fellmann einer der Mitgründer des Jodlerklubs Heimelig Baar. Jener Robert Fellmann, der sich als Jodellied-Komponist einen Namen gemacht hat und dessen Lieder bis heute von Jodelchören gesungen werden. Natürlich auch vom Jodlerklub Heimelig Baar, der heuer auch dank Robert Fellmann sein 100-jähriges Bestehen feiern kann.

Neue Tracht

Anlässlich des Jubiläums wird die Jodlermesse vom Samstag, 11. Mai, in der Kirche St. Martin (Beginn um 18 Uhr) etwas anders daherkommen als in früheren Jahren. Zum Jubiläum hat sich der Jodlerklub Heimelig eine neue Tracht für die Männer eine neue Mutze, für die Frauen neue Schürzen gegönnt. Das neue Gewand wird dann in einer Trachtenweihe gesegnet.

Apéro und Muttertagskonzert

Im Anschluss lädt der Jodlerklub Heimelig Baar zum Apéro vor der Kirche oder bei schlechtem Wetter im Pfarreiheim ein. Um 19.45 Uhr beginnt das Muttertagskonzert, an dem der Heimelig einen Namensvetter begrüssen darf. Zu Gast ist der Jodlerklub Heimelig Ruswil. Die beiden Vereine werden gemeinsam einen Konzertabend mit Fellmann-Kompositionen gestalten. Auch ein klubeigenes Sextett lässt es sich nicht nehmen, die Konzertgäste mit zwei Kompositionen zu unterhalten. Wer die Jodlermesse verpasst hat, erhält am Sonntagmorgen eine zweite Gelegenheit: Um 9 Uhr wird die Jodlermesse in der Kirche St. Wendelin in Allenwinden aufgeführt. Weitere Infos unter: www.jodlerklub-heimelig-baar.ch. PD/CI

Zuger Woche vom Mittwoch, 1. Mai 2019, Seite 26 (7 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Mai   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31