E-Paper - 08. Mai 2019
Zuger Woche
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Sicherheit sollte uns etwas wert sein!

Das Recht auf eine Waffe würde durch das neue Gesetz massiv eingeschränkt, so der Vorwurf der Nein-Seite des neuen Waffengesetzes. Dabei wird bewusst ausgeklammert, dass es heute auch Bedingungen gibt, wenn jemand eine Halbautomatische Waffe kaufen will (18-Jährige/kein Risikoprofil haben). Niemand in der Schweiz wird entwaffnet. Das Waffengesetz führt zu keinen Änderungen für Soldaten, Schützen oder Jäger. Auch beinhaltet das Waffengesetz keine medizinischen oder psychologischen Tests sowie kein zentrales Waffenregister. Mit dem Gesetz wird aber erreicht, dass nur noch jene, die mit einer Waffe umgehen können, auch eine erhalten und so Schusswaffenmissbräuche verhindert werden können. Dies sollte im Interesse aller Menschen in der Schweiz sein. Deshalb Ja am 19. Mai zum Waffengesetz. Maria Hügin Birrer, Zug

Zuger Woche vom Mittwoch, 8. Mai 2019, Seite 20 (17 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Mai   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31