E-Paper - 15. Mai 2019
Zuger Woche
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Taten statt Worte

Von Daniel Marti

Der Klimawandel ist unzweifelhaft eine der grössten gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit. Täglich wird uns das mit Klimastreiks, Ausrufen des Klimanotstands und Berichten über Flugscham ins Bewusstsein gebracht. Aber am Bewusstsein mangelt es nicht.

GLP Ausser ein paar Unverbesserlichen, ist es eigentlich allen klar was mit dem Klima passiert und was dies für Folgen hat. Es braucht nun Taten anstatt nur Worte, Klimapolitik anstatt Klimapopulismus und Symbolpolitik.

In den Parlamenten überbieten sich momentan die Parteien mit Vorstössen zum Klimawandel. Überall werden Zeichen gesetzt, Ziele verabschiedet und grosse Betroffenheit markiert. Was fehlt, sind konkrete Vorschläge für umsetzbare Massnahmen und etwas mehr Fakten anstatt Wohlfühlpopulismus. Anstatt zu versuchen uns in unserer Bewegungsfreiheit und persönlichen Freiheit einzuschränken und von vornherein unerreichbare Ziele zu setzen, sollten wir bei Fehlanreizen in Gesetzen, Verordnungen und Subventionen anfangen. Bevor wir unsere bestehende Gesellschaftsordnung umkrempeln wollen, sollten wir uns zuerst von alten, kontraproduktiven Vorschriften trennen.

Genau dort setzen wir Grünliberalen auf nationaler, kantonaler und kommunaler Ebene den Hebel an. So haben wir beim Stromversorgungsgesetz durchgebracht, dass selber produzierter Solarstrom im eigenen Haus und sogar parzellenübergreifend an Nachbarsgebäude, verkauft werden kann.

Wir fordern auch, dass der Bund aufhört den Diesel beim öffentlichen Verkehr mit 59 Rp/Liter zu subventionieren und so die Schranken für die Beschaffung von Elektrobussen künstlich heraufsetzt.

Apropos Busbeschaffung: Hier in Zug wollen wir von der GLP verhindern, dass der Regierungsrat als Haupteigner der ZVB tatenlos zuschaut, wie jetzt wieder für die nächsten 15-20 Jahre Dieselbusse angeschafft werden sollen und wir uns damit die Chance für eine ökologischere Lösung verbauen. Mit solchen konkreten parlamentarischen Vorstössen erreichen wir mehr als mit Panikmache, Verboten und Klimapopulismus.

www.zg.grunliberale.ch

Zuger Woche vom Mittwoch, 15. Mai 2019, Seite 10 (3 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Mai   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31