E-Paper - 15. Mai 2019
Zuger Woche
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Unsere Polizei verdient eine genaue Informationslage

Durch die Abstimmungsgegner wird das neue Waffengesetz als nutzlos bezeichnet, weil Terrorangriffe oft mit illegal erworbenen Waffen verübt werden. Gegen illegal gekaufte Schusswaffen respektive deren Missbrauch kann das Gesetz nichts ausrichten. Das Waffengesetz hilft aber, den illegalen Kauf/Verkauf zu erschweren. Durch die neuen Bestimmungen müssen alle wesentlichen Bestandteile von Waffen markiert werden. Die Nummer auf der Waffe wird dem Käufer zugewiesen. Bei einem Schusswaffenmissbrauch kann so rückverfolgt werden, wer sie ursprünglich besass. Der illegale Verkauf wird so unattraktiv. Durch das Gesetz weiss die Polizei, wer welche legal erworbenen Waffen zu Hause hat. Bei einer Verschanzung einer Person in einer Wohnung können die Behörden das Risiko für die eingesetzten Einheiten genauer abwägen und gegebenenfalls Schutzmassnahmen einleiten. Menschenleben können durch das neue Waffengesetz doch geschützt werden. Für mich steht fest: Ja zum Waffengesetz am 19. Mai.

Urs Huber, Zug

Zuger Woche vom Mittwoch, 15. Mai 2019, Seite 18 (9 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Mai   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31