E-Paper - 15. Mai 2019
Zuger Woche
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

buchtipp

Im Netz der Schuld

Belletristik Der 2018 in deutscher Erstausgabe erschienene Roman des US-Schriftstellers James Patterson, «Im Netz der Schuld», fesselt einem von der ersten Zeile bis zum bitteren Ende. Es ist unglaublich, wie Patterson die Spannung über die 470 Seiten hochhält und immer wenn man glaubt, man blickt durch «das Netz der Schuld», ergibt sich eine neue Wende, die man so nie erwartet hätte.

Story

Billy Harney ist bereit, für seinen Job bei der Polizei von Chicago alles zu geben sogar sein eigenes Leben. Und tatsächlich kommt es eines Tages beinahe zum Äussersten: Billy wird schwer verletzt in seinem Apartment gefunden, neben ihm die Leichen seiner ehemaligen Partnerin Kate und seiner Freundin Amy. Wie durch ein Wunder überlebt Billy, kann sich aber nicht an die Tatnacht erinnern. Als er selbst zum Hauptverdächtigen wird, versucht er verzweifelt die Wahrheit herauszufinden. Doch die Grenzen zwischen Gut und Böse verschwimmen zusehends …

Tipp

Sind auch Sie ein Krimifan? Dann empfiehl ich Ihnen dieses Buch von James Patterson aufs Wärmste. Wer sich einmal einem Buch von James Patterson hingegeben hat, kommt nicht mehr von ihm los, denn er gehört weltweit zu den Besten seines Faches. PD/DK

ISBN: 978-3-442-48747-9

Zuger Woche vom Mittwoch, 15. Mai 2019, Seite 23 (7 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Mai   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31