E-Paper - 29. Mai 2019
Zuger Woche
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Zuger Wasser für Zürcher?

Von Christian Iten/DK

Jeder trinkt es, nutzt es zum Duschen, Wäsche waschen, Kochen oder auch zum Pflanzen giessen das Zuger Wasser. Doch woher kommt es eigentlich? Wie sauber ist es? Und wer ist für die Versorgung der Haushalte zuständig? Hier erfahren Sie mehr.

Kanton Ein hoher Anteil des Trink- und Brauchwassers im Kanton Zug stammt aus regionalen Quellen. Baudirektor Florian Weber, der auch für das Amt für Umwelt zuständig ist, erklärt: «Die grösste Quelle im Kanton Zug, deren Trinkwasser auch in der Region genutzt wird, ist die Stollenquelle der Wasserversorgung Menzingen, mit einem mittleren Ertrag von 660 Liter pro Minute und einem Maximalertrag von etwa 1300 Liter pro Minute.» Aber es gibt noch eine bedeutend grössere Quelle auf Zuger Boden, und zwar die Kohlbodenquelle im Lorzentobel (Menzingen). Doch diese Quelle, sprich das Wasser daraus, gehört der Stadt Zürich und wird, zusammen mit dem Wasser weiterer Quellen, aus der Lorze und dem Sihltal, für die Trinkwasserversorgung der Stadt Zürich genutzt.

Viele Quellen

Im Kanton Zug gibt es eine Vielzahl an regionalen Quellen, die für öffentliche und private Wasserversorgungen, aber auch in der Lebensmittelproduktion, wie Restaurants oder Brauereien, verwendet werden. «Insgesamt sind es 1700 Brunnenstuben. 460 Quellfassungen sind im öffentlichen Interesse und sind daher mit Grundwasserschutzzonen geschützt. Sowohl > Seite 3 das Zuger Quellwasser-, als auch das Grundwasser weisen eine sehr gute Qualität auf», so Florian Weber.

Trinkwasserfassung

Die wichtigste Trinkwasserfassung für die Versorgung der Zuger Bevölkerung ist, laut Florian Weber, aber keine Quelle, sondern der Horizontalfilterbrunnen Reifflimatt der WWZ in Oberwil bei Zug, aus dem Grundwasser gefördert wird. Kurzfristig kann dieser Brunnen eine Grundwassermenge von 12'000 Liter pro Minute, im Jahresdurchschnitt 6000 Liter pro Minute fördern und ins Versorgungsnetz der WWZ einspeisen. Die WWZ versorgt damit die Gemeinden Zug, Cham und Hünenberg mit Trink- und Brauchwasser und ist auch in der Lage, bei Bedarf über Verbindungsleitungen benachbarte Wasserversorgungen mit Trinkwasser zu beliefern.

Hoher Anteil Quellwasser

Im Kanton Zug wird zu einem grossen Teil Quellwasser genutzt. So besteht beispielsweise das Trinkwasser der Gemeinde Unterägeri zu 97.5 Prozent aus regionalem Quellwasser; nur 0.8 Prozent davon ist Grundwasser aus Filterbrunnen. In Finstersee/Menzingen werden die Haushalte sogar zu 100 Prozent mit Quellwasser versorgt. Aber auch in den restlichen Gemeinden ist die Quellwassernutzung höher als die Grundwassernutzung. Ausser in Risch stammt das konsumierte Trinkwasser nur zu 4.4 Prozent aus Quellen. Hier ist der Anteil der Grundwassernutzung mit circa 92 Prozent deutlich höher.

Wer kontrolliert das Wasser?

Während das Amt für Umwelt die Qualität und die Pegel der grossen Grundwasservorkommen im ganzen Kantonsgebiet überwacht, kontrollieren die Wasserversorgungen, in Zusammenarbeit mit dem Amt für Verbraucherschutz (Lebensmittelkontrolle), die Qualität des Trinkwassers. Die Untersuchungshäufigkeit ist dabei abhängig von der Grösse der Wasserversorgungen. Private Quellinhaber sind für die Kontrolle der Wasserqualität ihrer Quellfassungen selbst verantwortlich.

Oberflächengewässer

Der Kanton Zug beheimatet bekanntlich auch etliche Oberflächengewässer: den Zuger-/Ägeri-, Wiler-/Steinhauser Waldsee sowie einen Weiher in Rotkreuz. Dazu gesellen sich drei Flüsse (Lorze, Sihl, Reuss) sowie diverse Bäche und andere Oberflächengewässer. Ob wir im Kanton Zug die sehr gute Wasserqualität auch bei den Oberflächengewässern auf Dauer beibehalten können, wird sich zeigen. Denn auch bei uns üben die Siedlungsentwicklung (Grundwasser) einerseits und die Landwirtschaft (Phosphor- und Stickstoffeintrag) Druck auf die Oberflächengewässer aus.

redaktion@zugerwoche.ch

Zuger Woche vom Mittwoch, 29. Mai 2019, Seite 1 (22 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Mai   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31