E-Paper - 29. Mai 2019
Zuger Woche
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Neues Mitglied im Stiftungsrat

Am Montag, 13. Mai, fand die 22. Stiftungsversammlung der Pro Senectute Kanton Zug statt. Der Stiftungsrat hat an der Versammlung nicht nur Bilanz aus der Geschäftsleistung des letzten Jahres gezogen, sondern auch ein Blick in die Zukunft geworfen.

Pro Senectute Nach der Genehmigung des Jahresberichts und der Jahresrechnung 2018 lag der Fokus der diesjährigen Stiftungsversammlung auf dem Jahresrückblick sowie den personellen Veränderungen im Stiftungsrat.

Leichtes Defizit

Grund für das diesjährige Defizit ist hauptsächlich das neue Fachgeschäft für Hilfsmittel, das sich noch in der Aufbauphase verbindet. «Die Tendenzen und Prognosen sind aber durchaus positiv», erklärt Geschäftsleiter Martin Kolb.

Neues Mitglied im Stiftungsrat

Gabriele Plüss, seit einem Jahr Stiftungsratspräsidentin, führte an der gestrigen Versammlung zum ersten Mal durch die statutarischen Geschäfte. Brigitte Huwyler, die seit 2011 im Stiftungsrat der Pro Senectute Kanton Zug tätig war, tritt zurück. Für sie wurde Hans-Rudolf Castell einstimmig in den Stiftungsrat gewählt.

Positive Rückmeldungen

Dass Pro Senectute die führende Organisation in Altersfragen ist, hat sich durch die vielfältigen Anfragen bestätigt. Profitieren konnte die ältere Bevölkerung im Kanton Zug auch von den vielen Angeboten in den Bereichen Hilfen zu Hause, Gesundheitsförderung und Prävention, Bildung und Kultur sowie Bewegung und Sport. Weitere Infos unter: www.prosenectute.ch. PD/CI

Zuger Woche vom Mittwoch, 29. Mai 2019, Seite 13 (18 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Mai   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31