E-Paper - 05. Juni 2019
Zuger Woche
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

burgMuseum Zug

Lenkwaffe aus dem Kalten Krieg

Zug Letzte Woche ging das Crowdfunding zur Sonderausstellung «Ernstfall! Die Schweiz im Kalten Krieg» erfolgreich zu Ende. Das Museum brauchte 11'000 Franken, um eine «Bloodhound» - eine radargesteuerte Langstrecken-Boden-Luft-Lenkwaffe - vom Gubel während der Ausstellungszeit im Burghof vor dem Museum präsentieren zu können. Daneben werden Friedenstransparente platziert, um somit die unterschiedlichen Stimmungen in der Schweiz des Kalten Krieges den Besucher zu veranschaulichen. Die «Bloodhound - Rakete» konnte am Montagmorgen erfolgreich vom Gubel in den Burghof transportiert werden. Das Museum dankt den Experten der Firma Fries Transporte und der militärhistorischen Stiftung des Kantons Zug für den mehrstündigen und komplizierten Transport. Die «Bloodhound» ist bis Ende Januar 2020 im Burghof des Museums Burg Zug zu besichtigen.Siehe auch Seite 7PD/DK

Zuger Woche vom Mittwoch, 5. Juni 2019, Seite 1 (24 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Juni   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30