E-Paper - 05. Juni 2019
Zuger Woche
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Ehe für alle

Die Zuger Regierung befürwortet im Grundsatz die vom Bund vorgeschlagene Gesetzesänderung zur Einführung der Ehe für alle. Damit soll die Diskriminierung von gleichgeschlechtlichen Paaren in diesem Bereich beseitigt werden. Die Regierung ist der Überzeugung, dass jede Person ihr Privatleben so gestalten soll, wie sie es für richtig hält. Zudem ist die Ehe für alle bereits in mehreren europäischen Ländern Realität, weshalb sie dem international ausgerichteten Kanton Zug gut ansteht. Die von der parlamentarischen Kommission vorgeschlagene Variante, welche weiblichen Ehepaaren den Zugang zum Verfahren der Insemination mit gespendeten Samenzellen ermöglichen soll, lehnt die Zuger Regierung hingegen ab.

Zuger Woche vom Mittwoch, 5. Juni 2019, Seite 22 (19 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Juni   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30