E-Paper - 05. Juni 2019
Zuger Woche
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Parkleitsystem Zug AG

Die Aktionäre der Parkleitsystem Zug AG blickten an der Generalversammlung vom 16. Mai, auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Dieses stand ganz im Zeichen der Integration des neuen Parkhauses Postplatz in das Parkleitsystem.

Stadt Zug Das Parkleitsystem in Zug hat sich seit der Einführung 2014 gut etabliert. Die Echtzeitanzeige der freien Parkplätze in den 22 angeschlossenen Parkhäusern und -flächen reduziert den Suchverkehr merkbar. Das Parkleitsystem trägt damit zur Wohn- und Arbeitsplatzqualität in der Stadt Zug bei. 2018 war wiederum ein erfolgreiches Geschäftsjahr, welches ganz im Zeichen der Integration des neuen Parkhauses Postplatz in das Parkleitsystem stand. Die Zahl der Parkhausbelegungen lag 2018 leicht über dem Vorjahr (+0,7 Prozent oder 12'400 Einfahrten). Finanziell schloss das Geschäftsjahr über Budget.

Wechsel im Verwaltungsrat

Mit seinem Rücktritt aus der Kantonsregierung Ende 2018 stellte Urs Hürlimann auch sein Amt des Verwaltungsratspräsidenten der Parkleitsystem Zug AG zur Verfügung. Neu nimmt Philip C. Brunner Einsitz im Verwaltungsrat und amtet als Verwaltungsratspräsident. Unverändert sind die Mandate der Verwaltungsräte Stefan Juch, Leiter Sicherheit und Verkehr im Departement Soziales, Umwelt, Sicherheit

der Stadt Zug, und Tobias Achermann, CEO Zug Estates Holding AG, Zug. Für 2019 steht die Evaluation einer neuen Übertragungstechnik für die Systemsignale an. Die Parkleitsystem Zug AG wird von der Stadt und dem Kanton Zug sowie von Privaten getragen. PD/DK

Zuger Woche vom Mittwoch, 5. Juni 2019, Seite 7 (20 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Juni   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30