E-Paper - 12. Juni 2019
Zuger Woche
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Zur politischen Meinung von Beat Unternährer «Klimaproblem auch mit Technologien angehen» in der Zuger Woche vom 5. Juni 2019

Es stimmt, dass wir die CO2-Emissionen im Inland seit 1990 um ca. 12 Prozent haben senken können. Wie Herr Unternährer dann sogar als Ökonom und Ingenieur zu der Meinung «Hier ist die Schweiz ja nicht so schlecht unterwegs» kommen kann, ist mir schleierhaft. Wenn wir nämlich weiterhin mit einer Reduktion von 12 Prozent pro 28 Jahren weiterfahren, wird es noch 124 Jahre dauern, bis wir unsere Emissionen auf 50 Prozent reduziert haben, wozu sich die Schweiz mit der Ratifizierung des Übereinkommens von Paris aber bis 2030 (!) verpflichtet hat. Dies ist also etwa 10-mal zu langsam. Dabei sind ja die im Ausland durch die Schweiz entstehenden Emissionen noch gar nicht berücksichtigt. Ich bin auch dafür, Vorschriften zu vermeiden, wenn es ohne geht, aber in diesem Fall ist das offensichtlich illusorisch und selbst mit gesetzlichen Vorgaben noch schwierig genug. Aber mit seinen Vorstellungen ist Herr Unternährer bei der FDP ja in bester Gesellschaft. Gerhard Berner, Zug

Zuger Woche vom Mittwoch, 12. Juni 2019, Seite 4 (15 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Juni   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30