E-Paper - 03. Juli 2019
Zuger Woche
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Herti wird umgebaut

Die Genossenschaft Migros Luzern wird das Herti Einkaufscenter bis Oktober 2020 umfassend modernisieren. Auch nach dem Umbau behält es seinen Charakter.

Zug Die Arbeiten im Aussenbereich und an der Tiefgarage beginnen bereits im September und dauern bis Ende 2019. Die Ladengeschäfte und das Bürogebäude werden ab Januar 2020 umgebaut. Die Wiedereröffnung ist im Oktober 2020 geplant.

Seit 1983 nie umfassend erneuert

Gebaut wurde das Center im Jahr 1983, seither wurde es nie umfassend erneuert. Die Genossenschaft Migros Luzern investiert rund 30 Millionen Franken in den Umbau des Einkaufscenter Herti und des neuen Migros-Supermarktes.

Provisorium während Umbaus

Auch während des Umbaus wird das Einkaufen jederzeit möglich sein: Für die Hauptphase des Umbaus ab Januar 2020 wird ein grosses Containerprovisorium auf der Ostseite des Einkaufscenter Herti Richtung Allmendstrasse zur Verfügung stehen. Der letzte Verkaufstag im Center wird der 4. Januar 2020 sein. Mit Coop, Tschümperlin Schuhe & Sport und Otto's Beauty Shop verlassen drei Geschäfte das Einkaufscenter Herti per Anfang Januar 2020. Ob die Herti Textilreinigung und Blumenzauber Herti weiter im Center vertreten sind, ist noch offen. Nicht ins Provisorium ziehen wird der Kiosk. Er wird ab Herbst 2020 wieder in der Herti eröffnen. Das Restaurant Sandy bleibt am selben Ort geöffnet.

Optimaler Ladenmix

Die Genossenschaft Migros Luzern wird im Einkaufscenter Herti eine neue, zeitgemässe Infrastruktur errichten, um einen optimalen Ladenmix bieten zu können. Ein markant vergrösserter Migros-Supermarkt wird bediente Theken mit Fleisch, Fisch, Blumen, Pflanzen und Kundendienst mit PickMup und Kleiderreinigung umfassen. PD/CI

Zuger Woche vom Mittwoch, 3. Juli 2019, Seite 7 (14 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Juli   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31