E-Paper - 10. Juli 2019
Zuger Woche
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Jodlerklub vom Ägerital mit Bestnote

Mit dem Jodellied «Schwingerlüt vom Schwyzerland» hat der Jodlerklub vom Ägerital am Jodlerfest in Horw/LU die Bestnote Eins erlangt.

Ägerital/Horw Der Jodlerklub vom Ägerital hat das Lied «Schwingerlüt vom Schwyzerland» bewusst als Vortrag am Zentralschweizerischen Jodlerfest in Horw/LU gewählt. Einerseits wollten sie ein urtümliches und lustiges Lied vortragen. Andererseits wurde dieses Lied, das von Oskar Friedrich Schmalz komponiert wurde, auch im Hinblick auf ihren grossen Auftritt am > Seite 2

eidgenössischen Schwing- und Älplerfest (ESAF) in Zug ausgewählt. Nach vielen Proben trug der Klub dieses Lied am Freitagabend, 28. Juni, in der gefüllten Horwerhalle unter der musikalischen Leitung von Astrid Bellmont vor und erhielten dafür am Ende die Bestnote Eins.

Fröhliche Feier

Am Samstagabend hiess es noch mal Daumendrücken, denn in der Kirche traten die begeisterten Jungjutzer, die von Herbi Iten und Margrith Müller unterstützt wurden, mit dem Lied «Was i z allerliebscht möchte ha» von Adolf Stähli auf. Nach all diesen sehr guten Vorträgen, wurde ganz nach dem Motto der ersten Strophe des Klublieds «Hüt gaht’s luschtig, hei juhei!» sowohl in Horw als auch am Sonntagabend in Unterägeri, fröhlich gefeiert.

Infos

Wer den Klub an einer Probe erleben möchte, ist jederzeit herzlich willkommen. Nach der Sommerpause probt man jeden Dienstagabend ab 20 Uhr im Singsaal Acher in Unterägeri. Interessierte Personen erhalten weiterführende Informationen und Hintergründe auf der neugestalteten Homepage des Klubs unter: www.jk-aegerital.ch

PD/DK

Zuger Woche vom Mittwoch, 10. Juli 2019, Seite 1 (17 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Juli   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31