E-Paper - 10. Juli 2019
Zuger Woche
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Es ist Zeit für eine wirkungsvolle Klimapolitik

Von Sandra Moebus

Der Klimawandel fordert die Politik heraus, denn dieses Traktandum basiert auf Naturgesetzen und der Auslöser wird durch menschliches Verhalten herbeigeführt.

GLP Die Politik muss Rahmenbedingungen definieren, die eine Verhaltensänderung der Menschen fördert, um so den Klimawandel zu stoppen. Das Verhalten des Menschen führt zu einem Anstieg von Treibhausgasen in der Erdatmosphäre und somit zur Erderwärmung.

Diese Tatsache wird nicht von Klimaforschenden herbeigeführt, sondern auf Basis von weltweiten Messdaten festgestellt. Die Klimademonstrationen im ganzen Land zeigen, dass die Bevölkerung diesen Zusammenhang verstanden hat. Der Erhalt der Atmosphäre sichert unser Überleben und ist mit Aufwand und Kosten verbunden. Diese Kosten lohnen sich, denn der Preis für ein Weiter-wie-bisher ist zu hoch: Die Erderwärmung führt zu weltweiter Wasserknappheit und Ernteausfällen. Diese Ressourcenknappheit führt zu immer grösseren Flüchtlingsströmen aus den Regionen, die am meisten vom Klimawandel betroffen sind.

Ein Manager einer Grossbank hat mir von einem neuen System erzählt: Die Kosten für den Versand von Dokumenten und Paketen wurden nicht mehr auf ein allgemeines Konto gebucht, sondern der jeweils verursachenden Kostenstelle angelastet. Mit diesem System wurden die Versandkosten in kurzer Zeit um 50 Prozent gesenkt. Genauso verhält es sich mit dem Ausstoss von klimaschädlichen Gasen: Wird der Ausstoss nicht mehr der allgemeinen Bevölkerung angelastet, sondern den Verursachern, dann werden die klimaschädlichen Emissionen sinken.

Als Richtpreis für die Verursachung von Treibhausgasen können die Kosten für das Rezyklieren oder Speichern von CO2 dienen. Technische Lösungen für diese Prozesse sind bereits heute entwickelt. In den kommenden 10 Jahren kostet die Entfernung einer Tonne CO2 rund 100 Franken.

Die Grünliberalen setzen sich seit Anbeginn ihrer Gründung für eine wirkungsvolle Klimapolitik ein. Wählen Sie im Oktober 2019 Kandidatinnen und Kandidaten der GLP in den Nationalrat für eine lebenswerte Zukunft!

www.zg.grunliberale.ch

Zuger Woche vom Mittwoch, 10. Juli 2019, Seite 7 (11 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Juli   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31