E-Paper - 20. November 2019
Zuger Woche
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Viele Freunde! Wahre Freunde?

Von Dany Kammüller

Was ist ein echter Freund? Nicht ein Kumpel oder Saufkumpane, sondern ein wahrer Freund, auf den man jederzeit zählen kann? In guten und in schlechten Zeiten? Ein kleiner Erklärungsversuch.

Gesellschaft Wikipedia sagt zum Thema Freundschaft: Freundschaft bezeichnet ein auf gegenseitiger Zuneigung beruhendes Verhältnis von Menschen zueinander, das sich durch Sympathie und Vertrauen auszeichnet. Eine in einer freundschaftlichen Beziehung stehende Person heisst Freund oder Freundin. Freundschaften haben eine herausragende Bedeutung für Menschen und Gesellschaften. Schon antike Philosophen wie Aristoteles und Cicero haben sich mit der Freundschaft auseinandergesetzt.

Wie viele dürfen es denn sein?

Solange man jung ist, hat man meist einen ganzen Haufen an Freunden. Doch je älter man wird, umso mehr schrumpfen die wahren Freunde nicht selten auf ein Minimum. Oder, die vermeintlichen Freunde mutieren vom ehemaligen Jugendfreund zum Kumpel, Arbeitskollegen oder Saufkumpanen. Aber wahre Freundschaft ist eben etwas anderes.

Der wahre Freund

Der oder die wahren Freunde sind meines Erachtens Menschen, die zu einem halten, und zwar durch dick und dünn. Menschen, auf die man wirklich immer zählen kann. Einen wahren Freund kann ich frühmorgens um 3 Uhr aus dem Bett klingeln, ihn fragen, ob ich bei ihm pennen kann oder ob er mir ein offenes Ohr schenkt, weil ich Probleme habe. Der wahre Freund gibt mir in einer Notlage ohne Wenn und Aber 500 Franken. Er leiht mir auch sein Auto, er kocht für mich, pflegt mich bei seelischem oder körperlichem Schmerz. Er hilft mir aus tiefster Not, ohne sich nur einmal zu beschweren. Ich falle ihm nie zur Last. Und, er akzeptiert mich so, wie ich bin ohne Vorurteile mit all meinen Stärken und Schwächen. Freunde? Meine wahren Freunde kann ich heute guten Gewissens an einer Hand abzählen (Familie ausgeschlossen). Und Sie? Wie viele Freunde haben Sie? Manchmal lohnt es sich, wenn man sein Umfeld hinterfragt.

redaktion@zugerwoche.ch

Zuger Woche vom Mittwoch, 20. November 2019, Seite 1 (3 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   November   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30